"Wenn Tischtennis einfach wäre,

würde es Fussball heissen!"

Sponsoren

Spannender Montag

breave heart


 

am Montag durften wir unser Erstrundenbegenung Im Sttvcup gegen die Nachbarmannschaft aus Wohlensee bestreiten.

Die Vorraussetzungen waren alles andere als gut, denn noch drei Tage zuvor sah es trotz Guidos toller Vorarbeit so aus, dass wir nur zu Viert antreten können.

Dank Patrick und Thorsten, die sich beide kurzfristig freischaufeln konnten, waren wir dann doch noch vollständig.

Da die Partie schon wegen der möglich vielen Spiele sehr früh angesetzt war, hatten wir nur eine kurze Aufwärmphase und schon ging es los gegen die doch favorisierten Wohlenseeler welche ein paar mehr Klassierungspunkte aufzuweisen hatten.

Fabienne, die moment wohl eh unschlagbar scheint und unser zweifacher Vaterjoker Thorsten holten gegen die beiden Zweitligisten ( C10, C8)

die ersten beiden Punkte,was uns Mittelklassierten, Flsvio und mich animierete zwei knappe 5 Satzsiege zu erkämpfen.

Das untere Duett mit Patrick und David P. wollten wohl die Sache spannend gestalten und verloren ihr beiden ersten Matche,wenn auch sehr knapp.

Jetzt ging es an die Doppel, was uns vor eine echte strategische Herausforderung stellte, sollten wir uns "mischen" und so ihre Doppel bezwingen, oder doch so eingespiet wie möglich ( wobei das nicht wirklich der Fall war)auftumpfen.

Wir waren unschlüssig und wir machten ein Gemisch..Fabienne und Flavio, Thorsten und Thomas und die beiden eingespielten Patrick und David.

Naja der Erfog war mässig...1:2 verloren wir die Doppelserie, womit es nur noch 5:4 stand.

Jetzt konnten wieder Superfabi auftrumpfen und den Geiser Werner mit 3.1 Sätzen die kalte Schulter zeigen.

Thorsten spiele gegen Alain Praplan ein Wahnsinnsmatch holte von o:2 auf 2.2 auf, führte 4.1 im 5.Satz und hatte dann, unter den Augen sämtlicher Spieler, eine Baisse und lag plötzlich 5:10 hinten.Doch wer dachte, dass dieses das Ende war irrte, die Spannung nahm mit jedem Punkt zu &.10, 7:10, 8:10.....

10:10!!!! Jetzt ging es hin und her, er hatte auch Matchball..zum Ende hiess es 15:17 für Alain Parplan....was für ein Match!

Ich hatte derweile nicht allzuviel Mühe, auch wenn ich deutlich die mangelnde Matchpraxis nach meinem 2 wöchigen Schottlandaufenthalt merkte und so froh war meinen 3:0 Sieg nach Hause zu zittern.

Flavio hatte es nun mit dem Routinier Daniel Wüthrich zu tun, der mir im Spiel zuvor alles abverlangt hatte...wenn er das gewinnt, haben wir die nötigen 8 Punkte.

Patrick hatte es mit dem Noppenspieler Martin Kistler, dem Senior,

 zu tun ein äusserst hartnäckiger Gegner.

David musste sich mit Rolf Schenk messen, der zuvor Patrick in 5 geschlagen hatte.

Wir (Thortsen, Fabienne und ich durften nur noch zuschauen und dem letzten Punkt entgegenfiebern. Mistjob!

Bei Flavio , der fulminant loslegte und schnell 2:0 Sätze führte, sah es beim Stand von 10:6 nach "gegessen" aus....doch oh sch... er verlor den Satz noch!

Patrick hatte den ersten Satz verloren , revanchierte sich jedoch zugleich und gewann auch den 3.Satz..David lag 0:2 hinten , konnte aber noch einen Satz gewinnen, verlor aber leider sein Match in 4  Sätzen  wir mussten weiterzittern.

Doch oh Freud unser Jungstar Flavio fand schnell zurück ins Spiel und liess seinen Gegner die Fehler machen und gewann 11:9!!

Fast gleichzeitig gewann Patrick auch den vierten Satz, womit wir mehr als genug Punkte hatten.

*Jubel* Jubel

Ein echter Mannschaftssieg mit einem feuchten Abschluss zusammen mit den sportlich sehr fairen Gegnern aus Wohlensee!!

 

Thomas

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 3 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Anand (Donnerstag, 24 September 2015 06:21)

    Hi Thomas,

    merci für den ausführlichen Bericht !!!

  • #2

    Fabi (Sonntag, 27 September 2015 11:33)

    Ole Royal!

  • #3

    Thorsten (Montag, 05 Oktober 2015 21:06)

    Als ob ich live dabei gewesen wäre. Danke Thomas für deine Schreibe!