"Wenn Tischtennis einfach wäre,

würde es Fussball heissen!"

Sponsoren

Pieterlen 1 - Royal 1

Mit der Hoffnung, dass unser König, Fäbu der I es schon richten wird, fuhren wir an den Jurasüdfuss nach Pieterlen.

Es erwartete uns eine schwere Partie da wir wussten, dass Pieterlen mit Rolf Graber einen neuen alten Spieler ausgegraben hatte.

In der ersten Runde musste ich gegen Rolf, den neuen Noppenspieler von Pieterlen ran, es hiess also Noppe gegen Noppe. Rolf spielte gut und ich verlor ein weiteres mal gegen einen Noppenspieler. Fabian gewann gegen Daniel relativ sicher. Jörg verlor gegen Benno sicher. 2:1 für unsere Gegner.

In der zweiten Runde hatte ich gegen Daniel keine Chance, wie Jörg gegen Ralf. Immerhin sorgte Fabian mit seinem Sieg gegen Benno für das 4:2 in der 2. Runde.

Überraschender Weise konnten Fabian und ich das Doppel 3:1 gewinnen.

Beim Stand von 4:3 für Pieterlen lag in der letzten Runde noch einiges drin. Ich setzte meine Hoffnung auf Fabian und Jörg. Das Spiel gegen Benno vergab ich in den ersten beiden Sätzen. Im dritten Satz konnte ich mein Spiel umstellen und gewann klar und lag auch im vierten weit vorne. Leider verlor ich auch diesen Satz nach vier glücklichen Kanten und Netzbällen von Benno.

Fabian machte es gegen Rolf besser und gewann. Super gespielt und an diesem Abend alles gewonnen! Der skurrilste Matsch des Abends war die Begegnung Jörg gegen Daniel. Bei sagenhaftem 10:5 Rückstand im ersten Satz intervenierte Daniel zu Gunsten von Jörg, der Ball sei 2x auf seiner Seite aufgesprungen bevor er ihn gespielt habe. Es stand also 10:6 für Daniel und Jörg gewann diesen Satz noch. Leider verlief der 5. Satz nicht zu Gunsten von Jörg. Schade aber gut gespielt.

Endresultat 6:4 Pieterlen.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.