"Wenn Tischtennis einfach wäre,

würde es Fussball heissen!"

Sponsoren

Merci Guido!

Schweden zu Gast bei uns.

Am Montag begrüssten wir in der 2. Liga das Team von Grenchen. Da sie die auf dem Papier schlechtest klassierte Mannschaft sind, war ein Sieg eigentlich Pflicht, wenn wir die Klasse halten wollen.

 

Grenchen spielte: mit Tom, den Schweden (C9),

Michael (C9) der eher aussieht wie ein Schwede genauer gesagt wie in mit Würde gealterter Supersurfstar und

Ralf, D5, total unschwedisch.

 

Runde 1:

Guido gegen Michael: Laut Michael war es das Spiel Not gegen Elend. Leider 3:0 für Michael. Fäbu musste gegen Ralf zwar etwas knorzen, gewann aber sicher 3:1. Ich konnte gegen Tom zwar gut mithalten, machte aber furchtbar viele dumme Eigenfehler und war schon vor dem Spiel genervt. Tom spielte leider solide wie ein Ikeamöbel und so verlor ich kanpp 3:1.

 

Runde 2:

Fäbu schlug Michael sicher mit 3:0 genauso wie ich Ralf. Guido zeigte gegen Tom sein bestes Match am Abend. Nach 2:1 Führung musste er leider doch in den Fünften. Er führte 6:4, da machte Tom zwei krasse Netzroller. Wieder befreit sich Guido und es steht 9:7. Was dann kam war krasser Guidostyle. Zwei einfache Fehler die passieren können -> 9:9 und Aufschlag Guido: Er holt aus als bewirbt er sich für den Schlägerkönig beim Hornusserfest und haut den Ball mit grosser Eleganz und Präzession auf die Kante. Dann kam noch ein leichter Fehler 11:9 verloren. Schade war ein guter Match vom Altkönig.

 

Doppel Fäbu/Guido gegen Tom/Ralf sicher 3:0 für uns.

 

Runde 3:0

 

Fäbu spielte recht anständig heute, aber Tom konnte 3:1 den Match für sich entscheiden. Ich gewann sicher 3:0 gegen Michael, der letzte Satz war aber knapp. Nun musste Guido den Sieg heimbringen. Wir anderen waren schon fertig. Gegen Ralf eine vermeintlich leichte Aufgabe. Guido erlebte in dem Match aber ein Auf-und Ab wie YB in ner ganzen Saison. 5:2 lag er im fünften zurück und konnte es irgendwie gewinnen. Wie genau kann ich nicht erzälen, da ich da nicht mehr zuschauen konnte wegen der Spannung. Aber Merci Guido!

 

Fazit:

Mit 6:4 gewonnen und 3 wichtige Punkte gesammelt. Schade vier würden drinliegen. Naja verlieren hätten wir auch können. Guido ist immer für einen Punkt gut und hat noch Potential in Sachen Konzentrationsfähigkeit und taktisches Geschick. Fäbu steigert sich ganz langsam und erreicht besimmt bald seine Form alter Tage. Zur Zeit sieht es noch etwas mehr nach Queen Mom aus, als nach König. Ich bin noch nicht im Schuss. Also wir haben alle noch Potential und wenn wir uns steigern kommt es gut.

                                                          Jörg

 

 

 

Kommentare: 3 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    gg (Samstag, 05 Oktober 2013 14:23)

    Merci Jörg für die sachlichen Vergleiche.

  • #2

    Tom (Samstag, 05 Oktober 2013 16:18)

    Merci für den spielbericht. Schauen wir mal in der rückrunde ob alle schrauben im ikeamöbel noch vorhanden sind :-)

  • #3

    td (Samstag, 05 Oktober 2013 19:49)

    Hallo Jörg
    Gratuliere zu deiner guten Frühform, wenn alle so top wären, wäre der Aufstieg ein ernstes Thema