"Wenn Tischtennis einfach wäre,

würde es Fussball heissen!"

Sponsoren

Gegen Pieterlen eine Chance verspielt

Scheisse. Da wäre mehr drin gelegen. Royal 1 erwischte gegen Pieterlen 1 einen schlechten Saisonstart. Nur Jörg vermochte zu überzeugen.

Die Sommerpause war lang, die Vorfreude und die Nervosität vor dem Saisonauftakt entsprechend gross. Die Vorbereitung auf das erste Spiel in der 2. Liga war aber alles andere als optimal. Guido und ich wurden durch Ferien etwas aus dem Rhythmus gebracht. Bei mir reichte es wenigstens noch für eine Woche Training – Guido hatte vor dem Spiel zwei Wochen lang keinen Schläger mehr angerührt. Das soll aber nicht als Ausrede für den Verlauf der Partie verstanden werden. Genau, wir haben verloren. Nicht wegen mangelnder Spielpraxis, sondern wegen starken Gegnern und schwachem Formstand von mir.

 

Dabei hat es so gut angefangen. Guido und Jörg vermochten ihre Startrundenspiele souverän zu gewinnen. Guido dominierte Daniel Meichtry – immerhin B11-klassiert – beinahe nach Belieben. Auch Jörgs Gegner hatte nicht viel zu melden. Der erste Satz war noch einigermassen knapp, danach war aber sein Widerstand gebrochen. Ich selber verlor sang- und klanglos gegen Benno Burri (C9) in drei Sätzen. Benno spielte taktisch clever und machte kaum Fehler. Ich liess mich immer wieder zu überhasteten Vorhand-Topspins verleiten und zog Einen nach dem Anderen ins Netz.

 

In Runde zwei fing dann das Unglück an. Jörg verlor gegen Benno knapp mit 1:3. Trotzdem, Benno, das zeigte sich spätestens in Runde zwei, war der stärkste Spieler des Abends. Guido verlor gegen Holger Kaletsch (C7). Die spielerischen Möglichkeiten von Holger sind eigentlich relativ überschaubar. Guido spielte jedoch nach eigenen Angaben sehr unklug. Kurz: eine sehr unnötige Niederlage. Als ob das noch nicht genug wäre, verlor ich auch mein Spiel gegen Daniel. Die Sätze waren viel knapper als noch gegen Benno, auch seine Spielanlage lag mir eigentlich besser. Mir fehlte in den wichtigen Momenten aber das Glück und ich konnte mich während des gesamten Spiels nicht auf meinen Vorhand-Topspin verlassen. Zudem überzeugte Daniel mit einer starken Vorhand und einer guten Platzierung. So verlor ich schliesslich im vierten Satz in der Verlängerung.

 

Bei einem Zwischenstand von 2:4 für den Gegner war eigentlich noch nichts verloren. Zumindest ein Unentschieden lag noch drin. Das Doppel sollte die Wende bringen. Jörg und ich starteten vielversprechend. Nach einer 8:5 Führung drehten die Gegner aber den ersten Satz und gewannen diesen schliesslich knapp. Der Sieg des zweiten Satzes liess unsere Hoffnung nur kurzfristig auferstehen. Der Match ging mit 3:1 an Pieterlen. Sie haben stark gespielt, wenig Fehler gemacht und viele Punkte schön herausgespielt. Wir haben vielleicht taktisch nicht optimal gespielt. Sicher hätte eine funktionierende Vorhand meinerseits den Unterschied ausgemacht. Ich finde, das Doppel hätten wir gewinnen müssen.

 

An einen Sieg war nun nicht einmal theoretisch mehr zu denken. Selbst für ein Unentschieden hätten wir eine perfekte Schlussrunde benötigt. So weit kam es dann nicht. Jörg und ich gewannen zwar unsere letzten Spiele. Jörg drehte sein Spiel gegen Daniel noch in Extremis. Er lag  bei 2:1 Satzrückstand 3:9 hinten. Ich gewann gegen Holger in vier Sätzen. Ein Pflichtsieg der meine schlechte Bilanz nicht vergessen machen kann. Guido verlor jedoch gegen Benno in vier Sätzen. So war die Niederlage im ersten Spiel der Saison perfekt. Schade, ein Sieg wäre bei besserem Formstand unsererseits durchaus drin gelegen. 

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Jörre (Mittwoch, 18 September 2013 10:20)

    Guter Bericht. Aber bitte mehr Faktentreue. Gegen Burri hab ich 3:1 geloost. Und es war alles andere als klar. Das wäre das unentschieden gewesen.

  • #2

    royalbern (Mittwoch, 18 September 2013 13:24)

    Sorry Jörre, ich wollte Dich nicht unter Wert verkaufen. Der Fehler ist korrigiert.

  • #3

    gg (Donnerstag, 19 September 2013 01:03)

    Lieber Jörg
    Wir haben ganz eindeutig kein Unentschieden gespielt, weil du 3:1 verloren hast. Aber sonst hast du sehr gut gespielt. Kompliment.

  • #4

    TD (Samstag, 21 September 2013 22:12)

    Tja Jungs...das wird noch besser sagt mein Gespür...
    beim genauen Lesen dieses ausführlichen Berichtes ist mir folgende Frage in Sinn gekommen: wie lang sind die Berichte am Ender der Saison? TD