"Wenn Tischtennis einfach wäre,

würde es Fussball heissen!"

Sponsoren

The King is back, Erfolg gegen Wohlensee

Wie der König sein Fussvolk zum Sieg führte.

Gegen Wohlensee (C9,C9,C7) konnte die Perle von Bern überraschend deutlich 8:2 gewinnen. So klar war es aber überhaupt nicht. Das zeigt das Satzverhältniss von 25:18. Wir konnten alle 5 5-Sätzer gewinnen, teilweise nur mit zwei Punkten Abstand. Krass war die letzte Einzelrunde, in der wir alle im fünften Satz gewannen. Nach 4:2 Vorsprung war das Doppel entscheidend, welches Fäbu und ich im fünften nach Hause graubelten.

 

Herausragend spielte der König und gewann alles. Auch wenn er zweimal über den fünften Satz musste und gegen Werner mit 11:9 abschloss, lies er alte und verloren geglaubte Qualitäten aufblitzen. Leichtfüssig und elegant schwebte er über den Hallenboden. Seine Topspins kamen wieder oder genauer gesagt, dass was er für nen Topspin hält. Markus, gestern der stärkste Wiedersacher, wurde im fünften 11:5 dominiert. Er zeigte Vorbildfunktion und unterstützte mental sein Fussvolk. Ein richtiger König halt.

 

Guido spielt zur Zeit sehr stabil und zeigte das auch gestern. Pierre Alain hat er klar 3:0 besiegt und gegen Werner sich nach einen 2:0 Rückstand zurückgekämpft, grosses Kino. Nur Markus war zu stark, obwohl auch der für Guido drinlag. Das fachkundige Publikum (Sohn von Pierre Alain) bemerkte dann auch folgerichtig, dass er Guido noch nie so gut spielen gesehen hat. Er lobte explicit Guidos Vorhandschuss. Das ich das noch erleben darf. Potential hat unser Altstar aber bei seiner Mimik und den Kommentaren mit denen er seine Mitstreiter motivieren will. So stelle ich mir Dschingis Khan vor.

 

Ich begann schwach und verlor am Anfang sang und klanglos gegen Markus. Gegen Werner lief es besser. Gegen Pierre Alain habe ich den sicheren Sieg fast hergegeben und dann doch noch gewonnen. Ich fühlte mich den ganzen Abend irgendwie unsicher und kann besser spielen.

 

Bemerkennswert war, dass sich Wohlensee beim Bier als sehr fairer Verlierer zeigte. Wir sind da nicht so gesprächig und wesentlich mehr angepissst.

 

So nun freue ich mich auf die nächsten Matche und lustige Abende an der Seite vom König und Altkönig.

                                                          Jörre

 

 

 

Kommentare: 3 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    gg (Montag, 21 Januar 2013 16:54)

    Lieber Jörg, ihr macht es mir nicht einfach. Wenn ich euch zuschauen muss, flattern mir jedes mal die Nerven. Gratuliere euch zum Doppel-Sieg, den ihr verdient habt. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

  • #2

    Fabi (Mittwoch, 23 Januar 2013 11:18)

    Na, da darf man ja wieder vom Aufstieg parlieren...gut gemacht Jungs!

  • #3

    Jörre (Donnerstag, 24 Januar 2013 07:39)

    Das A-Wort ist aus dem offiziellen Wortschatz gestrichen. Wir denken von Spiel zu Spiel.